März Newsletter

Öffnungszeiten Ostern

  • Donnerstag 1.4 von 8:00 bis 18:30
  • Karfreitag 2.4 – geschlossen
  • Samstag 3.4 – von 8:00 bis 16:00

Beschäftigungsmöglichkeit >>

Hier klicken für weitere Informationen


Nachhaltigkeitstipp

Der Schnee ist weggetaut und die Sonne meint es ausgesprochen gut mit uns. Zeit sich um Pflanzen für den Garten, den Balkon, die Terrasse u.ä. zu kümmern.

Es ist nicht unbedingt nötig für die Anzucht von Tomate und co Anzuchttöpfe aus Plaste oder Zellulose zu kaufen. Ihr habt bestimmt noch die eine oder andere leere Milchpackung, Eierverpackung oder ähnliches da. Spart Müll und schont die Geldbörse.


Wir stellen unsere aktiven Mitglieder vor

Jacqueline Dölle

Ich heiße Jacqueline Dölle, bin 31 Jahre alt und komme aus dem kleinen Dorf Lindewerra in Thüringen. Seit einem guten Jahr wohne ich in Wittstock und helfe im RioLaden bei der Buchhaltung und dem wöchentlichen Auspacken.


Fenchelsuppe

Zubereitung

Gemüse putzen und alles schön klein schneiden. In einer Pfanne mit Öl oder Butter anbraten, anschließend mit Brühe gar kochen. Das Gemüse pürieren, Sahne dazugeben und mit Pfeffer würzen. Zum servieren gerne einen Klecks creme fraiche auf den Teller geben.

Guten Appetit


Basteltipp Ostern

Kerzen in Eierschalen

Ihr braucht leere Eierschalen Hälften, Eiereverpackungen, Wachsreste, Schnur die sich für Dochte eignet, Büroklammern oder etwas ähnliches und Dekomaterial. Setzt die Eierschalen in die leere Verpackung und fixiert die Dochte mit der Büroklammer. Die geschmolzenen Wachsreste vorsichtig in die Eierschalen füllen und aushärten lassen. Jetzt könnt ihr die Büroklammern entfernen und die freien Plätze in der Verpackung mit Moos, Rinde, kleinen Zweigen und ähnlichem füllen. Eine schöne und nachhaltige Idee für den eigenen Ostertisch oder als Mitbringsel für die Großeltern.


Warum sind die Eier bunt?

Das Färben von Eiern hat seinen Ursprung im Fastengebot der katholischen Kirche. Es besagte das von Aschermittwoch bis Ostern kein Fleisch und keine Eier gegessen werden durften.Um die Eier für diese sechs Wochen haltbar zu machen wurden sie hart gekocht. Um ältere Eier zuerst verbrauchen zu können wurden sie unterschiedlich eingefärbt. Am Ostersonntag stand dann eine Schüssel mit bunten Eiern zum essen auf dem Tisch.


Ostereier natürlich färben

Ostereier natürlich färben Auch wenn meine Kinder mittlerweile erwachsen sind gehört das Eier färben für mich zu Ostern wie der Tannenbaum zu Weihnachten. Mittlerweile habe ich mehr Zeit und habe das genutzt um Ostereier das ertse Mal natürlich zu färben. Ich habe viel im Internet recherchiert und letztendlich genutzt was mir sinnvoll erschien. Ich habe es mit Matchatee, Zwiebelschalen, Kurkumapulver, Rotkohl, Rote Beete und Holunderbeersaft versucht.

Den Matchatee habe ich aufgekocht und möglichst lange ziehen lassen. Dann habe ich die gekochten Eier hinein gegeben. Das Ergebnis-die braunen Hühnereier waren auch nach 15 Minuten noch braun. Die Zwiebelschalen werden aufgekocht und dann kommen die rohen Hühnereier dazu. 15 Minuten kochen und man hat einen herrlich goldbraunen Farbton. Beim Kurkumapulver habe ich es so gehalten wie bei den Zwiebelschalen. Das gibt eine leicht gelbliche sandige Oberfläche. Rotkohl und Rote Beete habe ich aufgekocht und die hartgekochten Eier in den abgegossenen heißen Saft gegeben. Der Rotkohl hat ein pastelliges blau geliefert, die Rote Beete einen schönen Rotton.Das Beste zum Schluss. Den Holunderbeersaft habe ich aufgekocht und dann vergessen. Als ich wieder dran gedacht habe war die Menge stark reduziert. Allerdings kam man sehr schnell zum Ergebnis. Ei eintauchen und sofort hatte es einen glänzenden dunkelroten Farbton. Auch in trockenem Zustand war es immernoch leicht klebrig.

Alles in allem kann ich sagen das die Ergebnisse total unterschiedlich waren von geht gar nicht bis zu wie schön ist das denn. Im Internet gibt es jede Menge Rezepte. Sucht euch raus was euch gefällt, kombiniert es mit euren Erfahrungen und fangt an zu experimentieren. Bunt wird es auf jeden Fall. Viel Spass und schöne Ostern.


Fördermittel Leaderverein

Wir haben die ersten Fördemittel ausgeben können und sind jetzt glückliche Besitzer eines Wärmetopfs für Suppen, Tee und Punsch.


Regionale Produzenten