Januar Newsletter 2022

Liebe Rios,

wir wollen uns auf diesem Wege für eure Treue bedanken und wünschen euch von Herzen ein gesundes, neues Jahr!
Wir hoffen, dass wir im neuen Jahr noch professioneller werden mit unserer neuen Kasse (mehr dazu weiter unten!) und lange Wartezeiten der Vergangenheit angehören. Ihr dürft nicht vergessen, der RioLaden ist kein normaler Bioladen sondern ein vereinsgeführter Laden, der durch junge Familien, ohne Kredit für uns und euch gegründet wurde – für eine regionale und biologische Ernährung und das zu einem bezahlbaren Preis.

Bitte habt Verständnis, dass wir durch einige Rückschläge und finanzielle Einbußen nicht alles zu eurer vollsten Zufriedenheit bewerkstelligen konnten. Trotzdem geben wir nicht auf und hoffen weiterhin auf eure Unterstützung!
Wir träumen von noch mindestens einem Öffnungstag in der Woche und hoffen, dass wir das noch in diesem Jahr realisieren können. Dafür brauchen wir noch mehr Mitglieder, die unser Konzept mittragen und aktive Mitglieder, die Lust und Zeit haben sich zu engagieren.
Think global – act local, wenn du etwas für die Umwelt und deinen ökologischen Fußabdruck tun möchtest, ist es am Besten, regionales, biologisches Essen zu konsumieren, wie es das im RioLaden einzukaufen gibt.

Wir sind mit unseren zwei neuen Mitarbeitern Jeanette und Paul sehr glücklich und werden sie euch weiter unten vorstellen. Jetzt folgen aber erst die Infos zur neuen Kasse, weil dies mit den Öffnungszeiten des Ladens zusammenhängt.

Neues Kassensystem: Was lange währt, wird endlich gut! Wir bekommen bald eine neue Kasse, mit der es möglich sein wird, Wartezeiten zu verkürzen und noch professioneller zu arbeiten. Um diese einzurichten, müssen wir allerdings unsere sogenannte Kassenwoche durchführen und den Laden geschlossen halten: Am 28. (Freitag) und 29. Januar (Samstag) bleibt der Laden geschlossen und dann sind wir einige Zeit mit der Einrichtung der Kasse beschäftigt. Am 3. Februar haben wir wieder regulär geöffnet. Wann wir mit der neuen Kasse an den Start gehen, lassen wir euch wissen, wenn wir soweit sind! Wir bitten euch um Verständnis für die Notwendigkeit. Und wir freuen uns schon auf die Zeit danach!

Jetzt stellen sich aber endlich Jeanette und Paul vor!

Euer RioLaden-Team


Jeanette stellt sich vor

Liebe Rios,

hier schreibt Jeanette 🙂 Die meisten von euch kennen mich schon aus dem RioLaden, in welchem ich seit Juni letzten Jahres arbeite.

Aufgewachsen bin ich in einem kleinen Luftkurort mit Heilquelle und See im schönen Westerwald. Nach dem Abitur zog mich die kreative Aura Berlins sogleich in ihren Bann. An der Universität der Künste, sowie der Freien Universität studierte ich Bildende Kunst, Musisch-Ästhetische Erziehung, Philosophie, Psychologie und Pädagogik. Das Studium der Bildenden Kunst mit Schwerpunkt Malerei und Plastik schloss ich im schönen Hamburg ab. Nach einigen längeren Reisen durch die Schweiz, Serbien und durch den Norden Indiens zog mich die Kunst wieder zurück nach Berlin und die Sehnsucht nach mehr Ruhe und Natur schließlich in das Städtchen Wittstock.

Auf meiner letzten Ausstellung in Berlin hörte ich per „Zufall“, dass der einzige Bioladen in dieser Region noch eine Teilzeitkraft benötigt. Die perfekte Ergänzung zu meiner Selbstständigkeit – dachte ich. Und schwuppdiwupp hatte mich der RioLaden liebevoll am Schlafittchen gepackt.

Ich liebe meine Arbeit im Laden und den Umgang mit den Kundinnen und Kunden – eine sinnvolle, nachhaltige Tätigkeit mit Erdanziehungskraft, die eine gute Ergänzung zu meiner Haupttätigkeit als freischaffende Künstlerin darstellt.
Seit November letzten Jahres steht mir Paul als Kollege im RioLaden zur Seite, worüber ich mich sehr freue!

In meinem Leben und in der Malerei beschäftigt mich die Suche nach und die Imagination von Freiheit. Im Speziellen auch das Phänomen der inneren Freiheit durch Selbsterkenntnis und bewusstes Sein. Sowie die äußeren Resonanzräume, in welchen dies für uns Menschen erfahrbar wird. Meine Vision ist es, möglichst viele Menschen mit meiner Kunst zu erreichen und inspirieren zu dürfen! Eindrücke meiner Arbeiten findet ihr unter www.JeanetteHeene.com sowie auf den üblichen Social Media Kanälen.

Habt es fein – bleibt uns gewogen und bis ganz bald zwischen frischem Obst und Gemüse oder in meinem Atelier 😉

Bunte Grüße sendet euch ~ Jeanette ~


Und Paul stellt sich auch vor

Hallo liebe Rios,

mein Name ist Paul Unger, ich bin 27 Jahre alt, seit Anfang Dezember 2021 in der Region Wittstock und als neues Teammitglied im RioLaden tätig.

Seit 2018/19 verfolge ich die Realisierung meiner eigenen Vision mit Schwerpunkten wie Permakultur, Solidarische Landwirtschaft und einem holistischem, gemeinschaftlichem Zusammenleben.

Für mich bedeutet die Arbeit im Rioladen nicht nur einen Job auszuüben, sondern auch Teil einer Gemeinschaft zu sein, welche sich für die Region Wittstock, biologisch erzeugte Lebensmittel und eine offene Kultur einsetzt.

Ich freue mich schon auf euren nächsten Besuch im Laden!

Liebe Grüße,
Paul