April Newsletter 2022


Liebe Rios,

stürmische und verregnete Tage liegen hinter uns, aber wir lassen uns nicht unterkriegen! Wir freuen uns weiterhin auf den Frühling und wir haben wieder einige Neuigkeiten für euch zusammengestellt!

Ei-nkaufen zu Ostern

Ja, dieses abgegriffene Wortspiel konnten wir uns nicht verkneifen! 😉 In der Woche vor Ostern haben wir gesonderte Öffnungszeiten für euch. Am Gründonnerstag könnt ihr wie gewohnt bei uns einkaufen und eure Bestellungen abholen. Da der RioLaden aufgrund des Feiertages am Karfreitag geschlossen bleibt, möchten wir euch die Möglichkeit geben, stattdessen am Karsamstag (16. April) von 9-12 Uhr einkaufen zu kommen. Wir haben ein kleines Oster-Nasch-Sortiment, frische Eier vom Birkenhof Lemke und ganz bestimmt auch die eine oder andere Zutat für euer Osterfestessen.

Auf einen Blick:

Gründonnerstag: 9-12 und 13-17 Uhr
Karfreitag: geschlossen
Karsamstag: 9-12 Uhr


Natürlich Eier färben!

Wenn wir schon bei den Osterfeiertagen sind, möchten wir euch gleich noch Tipps für das natürliche Färben von Eiern mit auf den Weg geben. Aber warum sollten wir an den Ostereier-Färb-Sortimenten in den Supermärkten lieber vorbeigehen?
Es gibt ja mittlerweile die unterschiedlichsten Möglichkeiten Ostereier zu färben: mit wasserlöslichen Farbtabletten, Flüssigfarbe in Quetschbehältern oder sogar Farben mit metallischen Effekten. Aber habt ihr euch schon einmal angesehen, woraus diese Farbstoffe bestehen? Einige Farbstoffe mit so aussagekräftigen Bezeichnungen wie E 110, E 131 oder E 151 werden beispielsweise synthetisch hergestellt und können Pseudoallergien auslösen.
Aber auch natürliche Farbstoffe wie beispielsweise das Echte Karmin (E 120) sind zumindest unter ethischen Gesichtspunkten nicht ganz unbedenklich, denn der Farbstoff wird aus den Eiern trächtiger Schildläuse in Peru und Mexiko gewonnen. Dazu werden die weiblichen Läuse befruchtet, getrocknet und ausgekocht. Was wie ein schlechter Zombiefilm klingt, ist leider seit Jahrhunderten gängige Praxis – bereits die Azteken haben mit dem Farbstoff der Schildläuse gemalt und gefärbt.
Wie geht es also schonender und regionaler? Ganz einfach: Entweder mit frischen Lebensmitteln wie Zwiebeln, Blaubeeren, Rotkohl, Johannisbeersaft und Petersilie – oder aber mit Lebensmitteln in pulverisierter Form, wie z.B. Paprika-, Kurkuma- oder Spinatpulver.
Ihr findet hier eine tolle Anleitung, wie man mit diesen natürlichen Produkten seine Eier wunderschön bunt färben kann:


Stets und ständig gesucht

Wir sind mal wieder – im Grunde genommen aber immer – auf der Suche nach personeller Unterstützung in unserem Rioladen! Vieles müssen wir ehrenamtlich stemmen, für manches ist Geld da. Wir benötigen Verkaufskräfte, Praktikant*innen, Warenauspacker*innen oder leidenschaftliche Schaufensterdekorateur*innen.
Über unsere aktiv-Mitgliedschaft habt ihr die Möglichkeit, vergünstigt einzukaufen und dafür vier Stunden im Monat eure Zeit und Energie in den Rioladen zu stecken sowie an den regelmäßigen Mitgliedertreffen teilzunehmen. Falls ihr interessiert seid, meldet euch gern unter info@rioladen-wittstock.de! Wir freuen uns auch übers Weitererzählen und Teilen! Danke! 🙏


Das ist Kunst!

Schweren Herzens, aber mittlerweile doch von der Notwendigkeit überzeugt, hat sich unser Kernteam dazu entschlossen, das Kunsthandwerk vorerst aus dem Sortiment zu nehmen. Warum, erklären wir euch weiter unten, aber zuerst möchten wir Folgendes loswerden: Wir sind dankbar, dass wir in den letzten knapp zwei Jahren so viele und vielfältige Produkte wie Holzkunst, Keramik, Textilien, Schmuck, Seife und Malerei von regionalen Künstlerinnen und Künstlern anbieten konnten und so die Möglichkeit hatten, unser Angebot über Lebensmittel und Drogeriewaren hinaus zu erweitern. Wir möchten uns bei allen Künstler*innen dafür bedanken, dass sie uns ihre Ware auf Kommission zur Verfügung gestellt haben und natürlich danken wir auch allen Rio-Kund*innen, die das eine oder andere Lieblingsstück gekauft haben.

Leider kommen wir mit der Pflege des breiten Angebotes aktuell nicht nur an unsere personellen, sondern auch an unsere wirtschaftlichen Grenzen. Wir sagen es so, wie es ist: Wir haben derzeit mit dem Kunsthandwerk mehr Arbeit, als es dem Rioladen Geld einbringt. Das macht uns traurig, weil unsere Prämisse immer war, nicht gewinnorientiert zu arbeiten. Aber um den Laden weiterhin am Leben zu halten und unsere Mitarbeiter*innen zu unterstützen, dürfen wir auch nicht verlustorientiert arbeiten. In nächster Zeit wird der Laden also etwas umstrukturiert – die Handwerksprodukte gehen wieder an ihre Macher*innen zurück und stattdessen konzentrieren wir uns auf die Erweiterung des Lebensmittel- und Drogeriesortimentes.
Solange die Handwerksprodukte noch nicht abgeholt sind, dürft ihr sie natürlich gern noch kaufen. Auch wollen wir handgemachte Produkte aus unserer Region jeweils um besondere Feiertage herum weiterhin anbieten, um euch die Möglichkeit zu geben, Geschenke für eure Lieben zu besorgen.


Käse-Wein-Aktion

Bevor wir euch den Wein und den Käse des Monats April vorstellen, möchten wir uns bei euch bedanken, dass ihr die März-Aktion so toll angenommen habt. Wir haben zwei große Käse-Räder verkaufen können und auch die eine oder andere Weinflasche ist über den Ladentisch gegangen! Weiter gehts im April:
Unser Wein des Monats ist der weiße, spanische Falcata Blanco, sowohl Gewürztraminer als auch Moscateller, mit den dezenten Geschmacksrichtungen Rose und Honig aus dem Hause VivoLoVin. Mit genügend Säure, außerdem pikant und animierend ist er der ideale Partner für unseren Käse des Monats, dem Petit Rosé. Er ist ein traditionell hergestellter, extra-cremiger und feinwürziger Weichkäse aus Österreich. Hier arbeiten die ökologischen Molkereien aus dem Allgäu wieder mit der besonderen Kombination von weißem Edelschimmel und feiner Rotkultur, welche den Petit Rosé mit einer im jungen Alter feinen und milden, mit zunehmendem Alter rahmig-ausgeprägten Genussreife ausstattet. Beide, der Wein und der Käse, gewinnen in ihrem Reifungsprozess an Raffinesse dazu.


Kassensystem

Im letzten Newsletter haben wir euch versprochen, euch etwas detaillierter von unserem neuen Kassensystem zu berichten. Das wollen wir hier gern tun: Sowohl das Kassensystem, als auch unsere digitale Warenwirtschaft sind einsatzfähig, laufen stabil und werden über die nächsten Wochen weiter optimiert werden. Das gesamte derzeitige Sortiment ist mit neuem Preis eingepflegt und wird nun bei kommenden Bestellungen mit zusätzlichen Informationen über neue Artikel und mit anderen relevanten Daten gefüttert. Artikel mit dem EAN, also dem Strichcode, tauchen nun mit vollständiger Bezeichnung und Preis auf euren Belegen auf.
Unabhängig von der Sortimentspflege wird unser Hauptaugenmerk aktuell sein, sogenannte PLU-Nummern für die schnellere Eingabe von Gewichtsartikeln, wie Käse, Gemüse, Obst, Nüsse und loser Ware anzulegen. Unsere Kassensoftware JTL soll mit einem in Aussicht gestellten Update in der Lage sein, derartige Artikel besser zu erfassen, als es der aktuelle Stand erlaubt – momentan gestaltet sich dies noch als ineffektiv, denn die Ware taucht noch als „Diverser Artikel“ auf eurem Bon auf.
Der Kassenbon, dessen Aufbau, Inhalt und Funktionen wollen wir weiterhin adaptieren und anpassen. Unsere neue Warenwirtschaft hat unglaublich viele Funktionen und Operationsmöglichkeiten, die wir in den nächsten Monaten modulartig in unseren Betriebsablauf integrieren wollen. Beispielsweise wird es bald unkomplizierter möglich sein, die Warenbewegungen als Eingänge und Ausgänge in der Warenwirtschaft zu erfassen und somit eine permanent laufende Inventur zu erzeugen. Es macht bereits jetzt auf ausverkaufte Warenbestände bei den Kassierprozessen aufmerksam.
In der Theorie ist das System in der Lage direkt aus der Warenwirtschaft Bestellungen zu erzeugen und diese beispielsweise an unseren Großhändler zu versenden. Der Aufbau eines professionellen Webshops wäre über die Plattform auch möglich. Dies sind nur einige der vielen tollen Aussichten, die sich perspektivisch für uns bereits jetzt eröffnen.

Einrichtung des neuen Kassensystems im Januar 2022. Mittlerweile sind alle Artikel eingepflegt und das Abkassieren funktioniert deutlich schneller!

Wir wünschen euch schöne Osterfeiertage und freuen uns auf euch im RioLaden!

Euer Rio-Team