Last Letter – Mai 2022

Der RioLaden muss schließen

Liebe Rios,

einige von euch haben es schon gehört: Wir müssen schweren Herzens unseren vereinsgeführten Mitgliederladen in der Marktgasse schließen. Wie ihr wisst, haben wir sehr, sehr viel ehrenamtlich gearbeitet, weil wir ein neues gemeinschaftliches Konzept ausprobieren wollten, bei dem es keinen Chef gibt, der sich alleine bereichert. Wir wollten die Arbeit auf viele Menschen verteilen und solidarisch handeln. Unser Ziel war es, den Menschen in unserer Umgebung regionale Bioprodukte zugänglich zu machen und gleichzeitig nicht so teuer zu sein wie andere Bioläden. Wir wollten perspektivisch fünf Tage die Woche öffnen und die Ehrenamtsleistung dabei stetig zurückschrauben, sodass am Ende die Arbeit auch für alle entlohnt wird.
Leider ist unser Konzept nur teilweise aufgegangen – die helfende Gruppe wurde immer kleiner, es gab Missverständnisse, finanzielle Einbußen und von Anfang an einen großen Personalmangel, sowie zugegebenermaßen auch Mangel an Einzelhandels-Know-How. Ihr sollt wissen, dass sehr viel Zeit, Geld und vor allem Herzblut in den Laden geflossen sind und wir stets unser Bestes gegeben haben. Durch den Laden haben nicht nur wir, sondern auch viele andere Menschen zwei Jahre lang gesunde Lebensmittel einkaufen können, wir haben Erfahrungen über den Einzelhandel samt der dazugehörigen Prozesse sammeln dürfen und wir haben ganz viele wunderbare Menschen kennengelernt, die nun Teil unseres gemeinschaftlichen Netzwerkes sind. Und wir haben gelernt, dass es selbst in einem Gemeinschaftsprojekt durchaus Vorteile gibt, wenn es jemanden gibt, die/der sich um die Leitung und alle organisatorischen Dinge kümmert.
Aus all diesen wunderschönen Gründen fiel uns auch die Entscheidung, den Laden zu schließen, sehr schwer. Wir haben länger abgewartet, ob sich eine andere Lösung auftut, als wir es vermutlich hätten tun sollen. Vielleicht findet sich über diesen Weg jemand, die/der den Laden mit Inventar und den großen Kundenstamm übernehmen möchte (siehe Ladenauflösung Ebay Kleinanzeigen). Wir bitten um euer Verständnis, dass wir euch so kurzfristig vor vollendete Tatsachen stellen, aber es ging nicht anders. Unser Verein bleibt erst einmal bestehen, nur der Laden schließt. Jetzt brauchen wir erst einmal eine Verschnaufpause, in der wir uns neu sortieren und überlegen, wie es weitergehen könnte.

Am kommenden Donnerstag dem 19. Mai 2022 öffnet der Rioladen von 9 – 17 Uhr das letzte Mal für euch seine Tür. Es werden diese Woche keinen Bestellungen mehr angenommen. Bitte kommt und kauft uns die Regale leer, sodass wir alle offenstehenden Rechnungen begleichen können. Wir werden euch zum Ausverkauf alle Lebensmittel zu einem noch günstigeren Preis anbieten. Bringt doch bitte auch eure Gutscheine und das Pfand mit! Bitte weitererzählen!

Alle Mitglieder werden gebeten, ab Juni ihre Daueraufträge für die Mitgliedsbeiträge zu kündigen. Die Mitgliedschaften werden gekündigt. Ihr bekommt dazu von uns eine separate E-Mail!

Ein GROßES Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung im RioLaden-Prozess ab Ladenöffung geht an: Aimee, Franz, Katrin, Karl, Mortiz & Lea, alle Tatkräftigen Einkäufer*innen und Mitglieder, Liane & Familie, Andreas, Steffen & Jaqueline, Grit und Grit, Jeanette, Paul, Tabea, Paula, Regina, Janna, Ingo & Jessi, Victor & Elena, Ramon, Cathleen, Roswita, Lena, Nicole und an alle, die außerdem geholfen haben und die wir nicht mit aufgeführt haben. Es war von Anfang an ein Gemeinschafts-Projekt. Danke für eure Unerstützung!!!

Bis Donnerstag,
eurer Rioladen-Team